Breitling Superocean Automatic 46 Blacksteel

Auch 2019 bereichert Breitling die Uhrenwelt mit vielen spannenden Neuheiten. Im Bild oben sehen wir die neue Breitling Superocean Automatic 46 Blacksteel, die Leistung, Funktionalität und zeitgenössisch kühles Design ausstrahlt. Sie ist ausgestattet mit einem widerstandsfähigen 46-Millimeter-Gehäuse aus schwarzem Stahl (Edelstahl, DLC-beschichtet), schwarzem Zifferblatt und einem passenden Diver Pro III Kautschukarmband.

Eine unidirektionale Lünette mit Sperrklinke vervollständigt die Uhr, die bis auf 200 Bar (2000 Meter) wasserdicht ist und Tiefseeabenteurern ein Maximum an Robustheit und Zuverlässigkeit bietet.

Vom Equipment der Surfer Squad von Breitling, nun zur Jet Squad und den neuen Fliegeruhren. Aus der Navitimer 8 wird die Aviator 8 und auch da hat sich Breitling einen spektakulären Partner an die Seite geholt. Angelehnt an die Curtiss P-40 Warhawk, einem bekannten amerikanischen Jagdflugzeug, kommt auch die Breitling Aviator 8 B01 Chronograph 43 Curtiss Warhawk mit einem militärgrünen Zifferblatt mit mattem Finish, einem grünen Militärarmband und kontrastierenden silberfarbenen Hilfszifferblätter.

Das Herzstück der Uhr ist das hauseigene mechanische Uhrwerk von Breitling: Das COSC-zertifizierte Manufakturkaliber 01 bietet eine Gangreserve von 70 Stunden. In den transparenten Gehäuseboden aus Saphirglas wurde ein Curtiss-Schriftzug und ein dynamisches Abbild einer P-40 Warhawk mit der unverkennbaren und spektakulären Haimaullackierung am Flugzeugbug eingraviert. Die Aviator 8 B01 Chronograph 43 Curtiss Warhawk besitzt ein 43-mm-Edelstahlgehäuse und ist wasserdicht bis 10 Bar (100 Meter).

Eine weitere Partnerschaft von Breitling heisst Bentley. Das wird erneut mit einer speziellen Linie an Sondermodellen gefeiert. Die Breitling Premier Bentley Centenary Limited Edition aus Edelstahl präsentiert sich an einem braun gesteppten Kalbslederarmband. Die Uhr besitzt das einzigartige Zifferblatt aus braunem Ulmenwurzelholz, inspiriert vom hölzernen Armaturenbrett des Bentley von 1929, einem Rennwagen mit 4,5-Liter-Kompressormotor, der den Spitznamen «Blower» trug und bis 1930 von Sir Tim Birkin und den legendären Bentley Boys gefahren wurde.

Das Zifferblatt besitzt Hilfszifferblätter in kontrastierendem Schwarz und eine weissen Tachymeterskala mit rotem «TACHYMETER»-Schriftzug auf einer das Zifferblatt umfassenden schwarzen Innenlünette. Die Platte auf der linken Seite des 42 Millimeter grossen Gehäuses trägt die Gravur «Bentley», und auch sie ist vom Armaturenbrett des historischen «Blower» Bentley aus dem Jahr 1929 inspiriert. Im Inneren des Edelstahlgehäuses verbirgt sich das Breitling-Manufakturkaliber 01, ein mechanisches Uhrwerk, das sich seit Jahrzehnten durch Leistung und Zuverlässigkeit auszeichnet. Das Uhrwerk ist durch einen einzigartigen transparenten Gehäuseboden mit Bentley-Logo sichtbar. Der Gehäuseboden trägt die Gravur «1 OF 1000».

Weitere Neuigkeiten:

Diese und weitere Neuheiten gibt es bald bei uns an der Freie Strasse 101 in Basel zu bestaunen. Da einige Stücke allerdings limitiert sind, lohnt es sich, schon vorab mit uns in Kontakt zu treten. Nutzen Sie dieses Formular um Ihr unverbindliches Interesse zu bekunden:

Ich bin interessiert an einer Breitling: